Kaminkopf “Duo”

Kaminkopf für den Anschluss von zwei Heizgeräten

Der Kaminkopf mit Doppelkanal (STDC) ist die ideale Lösung für den Anschluss von zwei Heizgeräten (Heizkessel, geschlossener Kamin, Kamineinsatz oder Holzofen). Sein rechteckiger Querschnitt nimmt problemlos zwei Abgasrohre auf und harmoniert perfekt mit dem Volumen des Gebäudes.

Personalisierung

Große Auswahl an Anpassungsmöglichkeiten

KONFIGURATIONEN

Neubau oder Renovierung

Umweltfreundlichkeit

Perfekte Dichtheit durch angepasste Grundplatte

Detaillierte Beschreibung

Dieser Kaminkopf, der für den Neubau oder die Sanierung von Einfamilienhäusern konzipiert ist, ist in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich, um die Optik bestmöglich anzupassen.

Der Kaminkopf “Duo” wird nach Maß entsprechend der Dachneigung hergestellt. Es kann trocken, parallel oder rechtwinklig zum First, ohne bauliche Maßnahmen und ohne Verstärkung der Dachkonstruktion installiert werden.

Der Kaminkopf “Duo” bietet einen perfekten Rauchabzug und absolute Betriebssicherheit.

Poujoulat bietet eine außergewöhnliche Produktqualität, die von den größten europäischen Heizgeräteherstellern anerkannt wird. Alle Produkte entsprechen den europäischen Normen und profitieren von einer zehnjährigen Garantie.

Schnell und einfach zu installieren

Hochwertige Materialien

Optimiert die Geräteleistung

Beispiel einer Montage

Technische Daten

  • Der Kaminkopf “Duo” harmoniert mit dem Volumen des Gebäudes.
  • Seine Konstruktion erlaubt den Anschluss von zwei Heizgeräten.
  • Eine Kombination von zwei Poujoulat-Systemen ist in diesem Kaminkopf möglich (auf Anfrage).
Abmessungen
Maße L x C 80 x 40 cm
Höhe hinten: H 0,90 m
Länge des Rohres 1 m
Gewicht STDC 230-230 Frankreich 56,4 kg

Installation und Wartung

Die Installation des Dachablaufs muss von einem Fachmann durchgeführt werden.

Firstüberstand und 8-Meter-Regel

Der Abgasauslass in die Atmosphäre muss mindestens 0,40 m über jedem Gebäudeteil und mindestens 8 m voneinander entfernt sein, es sei denn, aufgrund der Konstruktion besteht keine Gefahr, dass sich die äußere Öffnung der Leitung in einer Überdruckzone befindet.